Umgestaltung Markt Helmstedt - Stadt Helmstedt - 2005

Das Stadtzentrum Helmstedt mit seinem Markt steht in der Diskussion. Im Zuge der Umgestaltung des zentralen Platzes wurde seinerzeit beschlossen, eine Durchfahrung des zentralen öffentlichen Raumes der Stadt beizubehalten. Um ein großflächiges Überfahren des Platzes zu verhindern wurden Blumenkübel aufgestellt. Eine Verkehrsuntersuchung für die Innenstadt stellt fest, dass eine Überfahrung des Platzes durch Kraftfahrzeuge nicht unbedingt erforderlich sei, gleichwohl gibt es zahlreiche Querungsvorgänge, die nicht ohne weiteres aufzulösen sind. Für eine Neubeurteilung ist es erforderlich, Lösungen zu erarbeiten, die dem Markt eine funktionale und gestalterische Neuorientierung geben. Es stellt sich also die Frage: Gibt es Möglichkeiten der funktionalen und gestalterischen Aufwertung des zentralen öffentlichen Platzes in der Stadt Helmstedt?

plan zwei wurde beauftragt konzeptionelle Vorschläge zu erarbeiten, die der Diskussion in der Stadt neuen Auftrieb geben könnten. Die Konzeption sollte in Varianten architektonische, städtebauliche, stadtplanerische und freiraumplanerische Komponenten enthalten. Die Empfehlungen stellen keinen vollständig ausgearbeiteten Entwurf für eine Neugestaltung des Marktes dar. Sie sind als Impuls zu verstehen und können im Zuge des weiteren Verfahrens zu einem städtebaulichen Entwurf führen.